Eine Reise durch das Medizinrad - Wer bin ich?

Ursprünglich war das Medizinrad ein heiliger

Ort, an dem Rituale und Zeremonien abge-

halten wurden. Uns steht das Medizinrad als

Helfer im feinstofflichen Bereich, dem morpho-

genetischen Feld, zur Verfügung. Hier haben

wir die Möglichkeit, uns selbst besser

kennenzulernen. Wir verbinden uns mit dem

Regenbogen-Medizinrad.

 

Das Medizinrad ist ein Weg zum eigenen ICH

Es bietet Unterstützung und Klärung bei Veränderungen und Entscheidungen im Leben.

Wir wurden mit bestimmten Qualitäten, Talenten, Anlagen und Lebensthemen in diese Welt

geboren. Ebenso können, über das morphogenetische Feld, Lebensmuster aus dem Ahnensystem      in unserem Leben wirken. Über das Wissen und Bewusstwerden der Hintergründe zu bestimmten Verhaltensweisen bzw. Lebensthemen kann Heilung eingeleitet werden. 

 

Über das Wissen um die Aspekte der eigenen Geburtstotems (=persönlicher Schutzgeist) und            der Kräfte des Medizinrads kann sich uns unser Leben neu erschließen. Es ergeben sich zahlreiche

Möglichkeiten der Selbsterkenntnis.

 

An diesem Abend wollen wir mehr über unsere Geburtstotems erfahren.                                                Durch Meditation, schamanische Reise, räuchern und trommeln suchen wir einen ersten Kontakt

im Medizinrad und bitten um Klarheit für ein persönliches Thema. 

 

Ich biete folgenden Termin in meiner Praxis an:

Freitag,. 24. März von 19 - ca. 21 Uhr

 

Ausgleich: 30 €

 

Verbindliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums bitte bis 13. März, 

es sind Vorarbeiten meinerseits nötig.